Krieg und Frieden

oder Bücher helfen gegen die Ohnmacht

Die neue Lesereihe der Spielzeit 2022/2023



Termine


Fr 27.1. um 20.00 Uhr „Ein Abend mit Bertolt Brecht“


Mi 8.3. um 20.00 Uhr „Mit Mut und List“ -

Europäische Frauen gegen Faschismus und Krieg


Preis D




Die Lesereihe der Spielzeit befasst sich anhand von Werken der Weltliteratur mit dem Geschehen unserer Tage, in der Hoffnung, Bücher helfen gegen die Ohnmacht.


Ein Abend mit Bertolt Brecht

Fr 27.1. um 20.00 Uhr


Am 27. Januar, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus findet unsere zweite Lesung der Reihe statt. Dieses Mal widmen wir uns Bertolt Brecht. Den größten Dramatiker des 20. Jahrhunderts nannte ihn Marcel Reich-Ranicki. Bekanntes zum Wiederhören, Unbekanntes zum Neuerfahren liest Herbert Müller und wirft dabei Blitzlichter auf das Leben des Dichters, dessen Leben geprägt war von den Zeiten vor dem Krieg, im Exil und nach dem Krieg.



Mit Mut und List - Europäische Frauen gegen Faschismus und Krieg

Mi 8.3. um 20.00 Uhr


Die Journalistin und Frauenrechtlerin Florence Hervé hat 2021 ein Buch herausgegeben über Frauen aus ganz Europa, die oftmals unter Lebensgefahr für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte, für internationale Solidarität und ein friedliches Zusammenleben der Völker kämpften. Sie vervollständigen das historische Bild vom antifaschistischen Widerstand um die Frauenperspektive und machen zugleich Mut für den Einsatz gegen Neofaschismus, Fremdenhass und Krieg. Herbert Müller liest anläßlich des Internationalen Frauentages in Auszügen aus diesem Buch.

 

KRIEG UND FRIEDEN

SPIELZEIT 2022/2023