Georg Kreisler, einer der bekanntesten Wiener Grantlhuber, mal böse voller Satire, dann wieder witzig und frivol, hat mit musikalischem und literarischem Temperament eine riesige Zahl von Chansons hinterlassen, die seit 2014 in einer Edition des Schott-Verlags, Mainz, erscheint. Herausgegeben und in Noten gesetzt hat sie Thomas A. Schneider, ein früheres Mitglied unseres Theaters. Von seiner Fleißarbeit, aus unzähligen Tonaufnahmen, Manuskripten, Notizen und anderen Quellen das vorher noch nie veröffentlichte Material aufzubereiten, profitiert unser Abend mit Chansons von Georg Kreisler: „Kommt mit mir auf eine wahre Reise voller Traum und ohne Kommentar!“ heißt es in seinem „Lied von der Wirklichkeit“. 


Auf diese heiter-ironische Reise durch die Welt und das Leben macht sich das Solisten-Ensemble des Hoftheaters und freut sich auf vergnügte Mitreisende.


Der Clou dabei: Kein Abend wird wie der andere, denn das Programm der einzelnen Kreisler-Abende wird sich im Laufe der Vorstellungen immer wieder einmal verändern. Kein Wunder, denn die Vielzahl und Vielfalt der Lieder ruft das Interesse unserer Schauspieler, Sänger und Pianisten auf den Plan, die in wechselnden Besetzungen und mit wechselndem Repertoire zu Ihrer Unterhaltung beitragen werden. Auch erwarten wir an einigen Abenden besondere Gäste. In der ersten Vorstellungsserie im März gibt uns der in Dachau beheimatete Tenor Bernhard Schneider mit einer kleinen musikalischen Einlage die Ehre.


Zwischen den Chansons streut Herbert Müller Texte aus den unterschiedlichsten Büchern Georg Kreislers ein: biographische Notizen, Gedichte, kleine Geschichten über seine Heimatstadt Wien und die Welt.




Mitwirkende




Unsere Besetzung am Mittwoch, 28.6. 2017:


Es singen: Helena Schneider, Ansgar Wilk und Tobias Zeitz

Am Klavier: Robert Scheingraber

Es liest: Herbert Müller



Pressestimmen




„Bunt, witzig, böse und frivol

Einen äußerst vergnügten Abend mit Chansons und Texten des Wiener Komponisten, Dichters, Sängers und Kabarettisten Georg Kreisler (1922-2011) haben die Premierengäste in der Dachauer Kulturschranne bei einer Aufführung des Hoftheaters Bergkirchen verbracht... Und die bunte, witzige, mal böse, mal frivole Mischung aus Musik und den von Theaterleiter Herbert Müller ausgewählten Texten aus den unterschiedlichsten Büchern Kreislers mit biographischen Notizen, Gedichten und kleinen Geschichten über die Heimatstadt Wien und die Welt kam bestens an.

Das Publikum zeigte sich begeistert...“ (Münchner Merkur)



Lesen Sie hier den ganzen Artikel



„Sensible Spurensuche

Die Einladung zur Reise entpuppte sich als zweistündiger, nachdenklich-unterhaltsamer Parforceritt durch Biografie und Werk des Komponisten, Texters, Pianisten, Chansonniers, Essayisten und Buchautors Georg Kreisler. Janet Bens, Tobias Zeitz, Herbert Müller und Bernhard Schneider sangen und lasen, am Klavier kraftvoll und doch einfühlsam begleitet von Robert Scheingraber. Eine ausdrucksstarke Besetzung, die sich nicht vom Melodien- und Sprachschein verführen ließ, die sich vielmehr auf eine sensible Spurensuche begab und Kreislers langes Leben intensiv mit dem Zeitgeschehen verband...“ (Süddeutsche Zeitung)


Lesen Sie hier den ganzen Artikel



Fotos

 

KOMMT MIT MIR AUF EINE WAHRE REISE

Termine


KULTURSCHRANNE DACHAU




Preis C

SPIELZEIT 2016/2017

Ein Abend mit Chansons von Georg Kreisler